Freie Schule Winterthur

"Der beste Entscheid, unsere Tochter an die Freischi zu schicken!"

Die Elternumfrage 2018 zeigt einmal mehr: Jugendliche und Eltern schätzen unsere wohlwollende und wertschätzende Lernumgebung. Unsere Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt. Sie werden von kompetenten Lehrpersonen begleitet, die sie ernst nehmen, und sie in ihrer Persönlichkeit und ihren fachlichen Kompetenzen fördern.

Diese Qualitäten unserer Schule wurden 2018 von unseren Eltern besonders positiv beurteilt:
  • Die Jugendlichen werden ernst genommen und wohlwollend begleitet.
  • Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in unserem Lernumfeld wohl.
  • Die Jugendlichen dürfen die Lehrpersonen Fragen stellen und erhalten von ihnen hilfreiche Erklärungen und Antworten.
  • Die Lehrpersonen sind engagiert und arbeiten kooperativ zusammen.
  • Die Jugendlichen erleben kaum körperliche Gewalt.
  • Die Kundenfreundlichkeit ist in allen Bereichen gross. Die Eltern fühlen sich mit ihren Anliegen ernst genommen und schätzen die konstruktive, lösungsorientierte und zeitnahe Zusammenarbeit.
Kritische Voten nehmen wir ernst. Sie zeigen uns, wo wir die Qualität weiter steigern können – auch auf hohem Niveau:
  • Freifach- und Wahlfachangebot Im Vergleich zu der Volksschule sind wir eine kleine Schule. Dies schränkt das Angebot an Wahl- und Freifächern ein. Mit kreativen Lösungen versuchen wir, auch Kurse mit weniger Anmeldungen durchzuführen und damit unseren Schülerinnen und Schülern ein möglichst breites Angebot zu bieten. So legen wir bei Bedarf inhaltlich ähnliche Kurse zusammen (z.B. Technisches Zeichnen und Technisches Werken).
  • Mittagsverpflegung Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern ein schmackhaftes, gesundes und ausgewogenes Mittagsmenu anbieten – auch wenn es eine Herausforderung ist, alle diese Kriterien für Jugendliche auf einen Nenner zu bringen. Die Mittagsverpflegung bleibt ein freiwilliges Angebot, das wir regelmässig evaluieren und bei Bedarf die Angebote von anderen Caterern prüfen. Die Jugendlichen haben jederzeit die Möglichkeit, Essen von zuhause mitzubringen und in der Schule aufzuwärmen.

Übersicht und Vergleich Elternumfrage 2018 (pdf)

zur Übersicht