Freie Schule Winterthur

Unterricht im Zeichen des Coronavirus

Aufgrund der raschen Verbreitung des Coronavirus ist auch an der Freien Schule Winterthur der Präsenzunterricht im Schulhaus bis nach den Frühlingsferien eingestellt. Wir unterrichten unsere Jugendlichen im Fernunterricht und über E-Learning.

Die Pausenglocke ist verstummt, das emsige und fröhliche Treiben aus unseren Schulzimmern und aus den Gängen verschwunden. Auch an der Freischi findet kein Präsenzunterricht mehr statt - wie in allen Schulen der Schweiz. Für den Fernunterricht, der ab Mittwoch, 16. März 2020 startet, können wir auf eine bewährte Infrastruktur zurückgreifen und auf den guten Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler aufbauen. Die Jugendlichen haben am letzten Freitag vorsorglich ihr persönliches Chromebook nachhause genommen. So können Sie unabhängig von den Familiengeräten ihre Lernaufträge im Fernunterricht erledigen. Die Plattformen fürs E-Learning sind den Schülerinnen und Schülern aus den Anwendungen im Unterricht bestens bekannt. Darauf können wir in dieser besonderen Situation nun zählen! Für uns als Schule und als Lehrpersonen ist die aktuelle Situation eine Herausforderung, der wir mit Ruhe, Besonnenheit und Kreativität begegnen. Auch in dieser Krisensituation dürfen unsere Jugendlichen auf die Unterstützung unserer engagierten Lehrperson zählen und wichtige Lernschritte machen.

Stundenpläne Fernunterricht (pdf)

Informationen zum Fernunterricht ("ABC des Fernunterrichts") (pdf)

zur Übersicht